≡ Menu

Spanische Kunst

Spanisch lernen in einer der aufregendsten Kulturmetropolen Europas

Wer sich entschließt, die spanische Sprache zu lernen, und obendrein kulturell interessiert ist, sollte sich einen Trip nach Madrid auf keinen Fall entgehen lassen. Ob Cervantes, Goya, Velazquez, Dalì oder Almodovar – nirgendwo sonst kann man so viel über spanische Kunst, Kultur und deren wichtigste Vertreter erfahren.

Eine architektonische Zeitreise

Allein dank der Architektur tritt man hier als Besucher eine Reise durch die unterschiedlichsten Epochen an: vom Mittelalter über Renaissance- und Barock-Bauwerke aus der Zeit Phillips II. bis zu den glitzernden Türmen der heutigen Geschäftsviertel. Wunderschöne Kirchen wie die Almudena-Kathedrale sowie die Prachtbauten des 19. Jahrhunderts zu Seiten der großen Boulevards prägen außerdem unverkennbar das Stadtbild. Und bei aller Vielfalt ist man doch überrascht, in den Parkanlagen des Parque del Oeste auf einen altägyptischen Tempel zu stoßen, den Templo de Debod. Sehr spanisch ist hingegen die Stierkampfarena Las Ventas im Neomudéjarstil, die auch ein Museum enthält.

Almudena Cathedral, Madrid, Spain

Ein Platz an der Sonne

Das Herz der Hauptstadt bilden die vielen belebten Plätze, allen voran die Puerta del Sol, der sogenannte „kilómetro cero“ und Mittelpunkt Spaniens. Von hieraus erstrecken sich zahlreiche Einkaufsstraßen mit Kinos und modernen Geschäften. Über eine dieser Straßen erreicht man in wenigen Minuten die Plaza Mayor, den historischen Marktplatz Madrids. In der Mitte des weitläufigen Platzes befindet sich eine Statue Phillips III., drum herum erinnern mehrere kleine, alte Gassen an eine längst vergangene Zeit. Wer die spanische Sprache mal in ganz anderer Form erleben möchte, der besucht am besten eine Vorstellung im Teatro Real, dem Opernhaus. Daneben befindet sich gleich die Plaza de Oriente, ein wunderschönes Plätzchen zum Entspannen. Weitaus herrschaftlicher, aber dafür auch weniger gemütlich geht es an der Plaza de Cibeles zu, die mit dem Kybelebrunnen, dem schicken Palacio de Comunicaciones und der Banco de España zu beeindrucken weiß.

Spanische Kunst für Kenner und Entdecker

Besonders Kunstfans kommen in Madrid auf ihre Kosten. Am Paseo del Prado reihen sich die bedeutendsten Sammlungen spanische Kunst (spanischer Kunst) aneinander. Weltberühmte Gemälde der großen Meister wie Velazquez‘ Las Meninas oder auch Picassos Guernica können im Museo del Prado, im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia und im Museo de Arte Thyssen-Bornemisza bestaunt werden. Auch der botanische Garten ist von hier nur einen Katzensprung entfernt.

Spanisch lernen mit allen Sinnen

Doch Kultur ist in Madrid weder auf Museen, noch auf Architektur beschränkt. Der Parque del Buen Retiro ist ein spanisches Kulturgut und darf auf keinen Fall verpasst werden. Hier trifft man nicht nur auf Familien, die den Park zum Picknicken und für Bootsfahrten auf dem See nutzen, sondern allgemein herrscht ein reges Treiben mit Straßenkünstlern, kleinen Händlern etc. Im Retiro-Park findet außerdem jedes Jahr die Feria del Libro statt, die Madrider Buchmesse, bei der die spanischen Verlage Neuerscheinungen präsentieren und berühmte Schriftsteller Lesungen abhalten. Auch zum Spanisch lernen sind Bücher unverzichtbar, da man durch Lesen ein besseres Gefühl für die spanische Sprache entwickelt. Die Hauptstadt ist nicht zuletzt auch ein Ort der Konzerte, Festivals, des Films und des Theaters. Daher tauchen ihre Besucher ganz automatisch tief in die spanische Kultur und Sprache ein.

Get Email Updates to your Inbox

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit. In eu urna leo. Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit. In eu urna leo.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Wörterbuch
  • wörterbuch
  • diccionario
  • German Spanish Dictionary

Double click on any word on the page or type a word:

Powered by DictionaryBox.com