≡ Menu

Spanisch in Lateinamerika

Kleine Einführung ins Spanisch aus Mexiko

Spanisch die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt, nur Chinesisch, Englisch und Hindi sprechen noch mehr Menschen. Insgesamt kannst du dich mit über 450 Millionen Menschen auf der Welt verständigen, wenn du Spanisch sprichst, ein super Grund, um Spanisch zu lernen, dabei solltest du allerdings wissen, dass Spanisch nicht immer und überall das gleiche Spanisch ist.

 Ganz allgemein kannst du zwischen zwei großen Varianten unterscheiden: Das Spanisch, das in Europa (also in Spanien) gesprochen wird, klingt anders als das Spanisch, das du in Amerika hören wirst. Und auch innerhalb Süd- und Mittelamerikas unterscheidet sich die Aussprache und der Wortschatz des Spanischen in den einzelnen Ländern nochmals stark. Also aufgepasst beim Spanisch lernen!

Online Spanisch lernen ist besonders gut: Hier lernst du viel zum Spanisch in Lateinamerika

Eine der besten Methoden, um Spanisch zu lernen ist es, online Spanisch zu lernen, also mit einem Online-Kurs. Hier lernst du nicht nur das Spanisch aus Europa, sondern wirst beim online Spanisch übern auch auf lateinamerikanische Unterschiede hingewiesen, z.B. Vokabeln, die eine unterschiedliche Bedeutung haben oder eine abweichende Aussprache. Online Spanisch lernen macht also, wenn du dich für die sprachlichen Unterschiede zwischen Lateinamerika und Europa interessierst, besonders viel Sinn.

zwei kopf mit der mexikanische Flagge und spanisch Flagge

Wie unterscheiden sich das lateinamerikanische und europäische Spanisch

Und wie ist das in Mexiko?

 Vielleicht planst du einen Urlaub oder ein Auslandssemster in Mexiko? Wenn du mexikanisches Spanisch lernen möchtest, hast du Glück, denn die Variante des in Mexiko gesprochenen Spanisch gilt als auch für Nicht-Muttersprachler leicht zu verstehen und zu erlernen. In Mexiko wird nämlich in aller Regel etwas langsamer und deutlicher artikuliert gesprochen als in der übrigen spanisch-sprachigen Welt.

Eine weitere Besonderheit in Mexiko ist, dass hier neben Spanisch noch viele weitere Sprachen der indigenen Ur-Bevölkerung des Landes gesprochen werden und all diese Sprachen im Lauf der Zeit auch Einfluss auf das Spanische genommen haben.

Wie unterscheiden sich das lateinamerikanische und europäische Spanisch?

 Beim online Spanisch üben wirst du feststellen, dass das Spanisch des europäischen Festlandes und das Spanisch Lateinamerikas sich vor allem hinsichtlich dreier Dimensionen unterscheidet:

  • Es gibt oft große Unterschiede im Wortschatz: In Lateinamerika wirst du z.B. oft colectivo als Synonym für autobús (dt. Bus) hören. In Spanien aber meint man mit colectivo ein Kollektiv im Sinne einer Gruppe von Personen – kein öffentliches Verkehrsmittel. Dies ist nur eines von vielen, vielen Beispielen unterschiedlicher Entwicklungen im Wortschatz der beiden Varianten dieser Sprache. So manche, häufig benutzte Wörter können ganz unterschiedliche Bedeutungen haben. Da dieser Bedeutungswechsel oft in den Bereich sexueller Konnotationen geht, solltest du diese Unterschiede kennenlernen um peinliche Situationen zu vermeiden. Beim online Spanisch lernen, wirst du auf diese Unterschiede hingwiesen.

  • Hinsichtlich der Aussprache gibt es (aufgrund oben genannter Einflüsse und diverser eigenständiger Entwicklungen) ebenfalls einige Unterschiede. Das ist zum einen der sogenannte Seseo. Dieses linguistische Phänomen hat mit der Aussprache der Buchstaben c, s und z zu tun. Die zweite Besonderheit benennt die spanische Sprachwissenschaft mit der Bezeichnung Yeísmo. Dabei werden der Buchstaben j und die Buchstabenkombination ll anders ausgesprochen als im europäischen Spanisch. Diese beiden Phänomene tauchen aber nicht in allen Ländern Lateinamerikas auf. Beim online Spanisch lernen, erfährst du mehr dazu, wo was wie ausgesprochen wird.

  • Und schließlich sind auch einige grammatische Feinheiten und einige größere Unterschiede zu beachten. Beim Spanisch lernen solltest du vor allem zwei Besonderheiten des Spanischen in Lateinamerika kennen: den sogenannten „Voseo“ (in Südamerika hörst du beispielsweise statt tú comes (dt. du isst) vos comés) und in der Folge Verschiebungen im Pronominalgefüge, sowie das linguistische Phänomen des „Loismo“. Diese Besonderheit tritt nur beim Ersetzen männlicher Akkusativobjekte im Singular auf. In diesem Fall verwendet man auf dem europäischen Festland le und in Südamerika lo. Von diesem lo leitet sich auch die Bezeichnung Loismo ab.

Du möchtest noch mehr zum Spanisch in Lateinamerika erfahren?

Dann melde dich doch zum Beispiel zu einem Online-Sprachkurs an, in dem du alles zum Spanisch in Lateinamerika erfährst und die wichtigsten Besonderheiten des lateinamerikanischen Spanisch online üben kannst. Oder suche dir einen Tandempartner aus Lateinamerika, so hörst du die Aussprache aus erster Hand. Natürlich bringt dich auch ein Urlaub in Lateinamerika der Sprache dort näher. Zur Einstimmung kannst du dir Filme aus Lateinamerika ansehen oder dir lateinamerikanische Musik anhören. Viel Spaß beim Spanisch lernen!

Wörterbuch
  • wörterbuch
  • diccionario
  • German Spanish Dictionary

Double click on any word on the page or type a word:

Powered by DictionaryBox.com