≡ Menu

Arabische Wurzeln und bunte Steine

Wer Spanisch spricht, der spricht eigentlich auch Arabisch. Jeder Spanier verwendet heute Wörter, die arabische Wurzeln haben, wie zum Beispiel „Zucker“, der auf Spanisch azúcar heißt und vom arabischen „as-sukkar“ abstammt‏. Und um bei den Lebensmitteln zu bleiben: Safran, span. azafrán, ist aus dem Arabischen az-zaʕfarān entlehnt. Auch das allgemein bekannte Wort Alkohol, spanisch alcohol, hat ursprünglich arabische Wurzeln.
Doch wie gelangen Einflüsse einer Sprache in eine andere hinein? Worte sind wie Steine. In jeder Epoche haben wir ein wenig anders gesprochen. Nehmt die Steine in die Hand. Bei genauer Betrachtung werdet ihr feststellen, dass die Zeit mit ihren einzelnen Epochen den Steinen ihr Siegel aufgedrückt hat.

Über Jahrhunderte trugen die einzelnen Sprachträger durch den Handel ihre Sprache mit sich in das Land des anderen. So tauschten die Menschen die Wortsteine miteinander. Oft vollzog sich dies auch über kriegerische Auseinandersetzungen. Eroberer unterwarfen ein bestimmtes Sprachgebiet, und die Eroberten nahmen einzelne Wörter auf, ob gewollt oder ungewollt. Manchmal war es auch praktisch, die Sprache der Eroberer zu verwenden. Schließlich brachten sie neue Erfindungen in das Land.

Spanisch sprechen bedeutet dabei besonders viele sogenannte Lehnwörter aus anderen Sprachen zu verwenden. Lehnwörter sind Wörter, die aus einer anderen Sprache hinübergetragen, also entlehnt, wurden. Da hätten wir im Spanischen, das zu den romanischen Sprachen gehört, Einflüsse aus dem Lateinischen und Germanischen. Die lateinische Sprache eroberte die iberische Halbinsel im 3. Jahrhundert vor Christus über die Römer. Die militärische Vorherrschaft der Römer wurde auch durch ein starkes Beamtentum gefestigt. Hinzu kamen Legionäre, Händler oder Zuwanderer aus den verschiedensten Schichten. Sie brachten alle das Latein mit, das sich allmählich zu einem auf der Straße vom Volk gesprochenen Vulgärlatein entwickelte.

Latein - VulgärlateinIm Jahr 414 kamen die Germanen. Obwohl die Goten die iberischen Gebiete über drei Jahrhunderte lang beherrschten, war ihr Einfluss auf die Sprache eher gering. Geblieben sind einzelne Wörter wie sala (span.), das „großer Wohnraum“ bedeutet und das auf *sal- im Althochdeutschen für Wohnung, Haus, Lager zurückführt. Immerhin bereicherte dies das Mosaik der Sprache mit ihren bunten Steinen.

Bedeutsamer hingegen war der Einfluss aus dem Arabischen, der durch den Einmarsch der Araber von Afrika aus sehr stark war. Um bei dem Bild mit den Steinen zu bleiben: Ab dem Jahr 717 schütteten die maurischen Eroberer unzählige Steine in die spanische Sprache. Der Feldzug der Mauren begann im Osten und endete im Norden der iberischen Halbinsel. Nur die Kantabrischen Berge konnten sie nicht unterwerfen. Einige Spanier, die sich dorthin zurückzogen, starteten von hier aus später die Rückeroberung (die Reconquista-Bewegung). Heute sind ungefähr 10 % des Spanischen auf arabische Wurzeln zurückzuführen, wobei sich ganze Themengruppen ausmachen lassen, wie Staatswesen und Verwaltung, Militär, Münzwesen, Naturwissenschaften, Landwirtschaft. Hinzu kommen arabische Wurzeln im spanischen Wortschatz in den Bereichen Hausrat, Kleidung, Nahrungsmittel, Speisen oder auch Pflanzen- und Tierbezeichnungen.
Auffällig sind vor allem Wörter mit arabischen Wurzeln, die mit al- beginnen. Das ist der arabische Artikel, der dann mit dem Wort verschmilzt. Da wären etwa algodón (dt. Baumwolle, Watte) oder albañil (dt. Maurer), almanaco (dt. Kalender) oder alcalde (dt. Bürgermeister).

Die Muttersprachler sind sich heute beim Spanisch sprechen kaum dieser arabischen Wurzeln bewusst. Spanisch wird heute von ungefähr 388 Millionen Menschen gesprochen. Außerdem nicht zu vergessen sind jene Sprecher, etwa an die 59 Millionen, die Spanisch als Zweitsprache verwenden. Spanisch zählt neben Chinesisch (Mandarin) und Englisch zu den meistgesprochenen Sprachen der Welt. Die geographischen Dimensionen sind immens. Am meisten Spanisch sprechen heute die Einwohner von Süd-, Mittel- und Nordamerika.

 

Get Email Updates to your Inbox

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit. In eu urna leo. Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit. In eu urna leo.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Wörterbuch
  • wörterbuch
  • diccionario
  • German Spanish Dictionary

Double click on any word on the page or type a word:

Powered by DictionaryBox.com